Friedrich Dürrenmatt «Die Panne – Eine noch mögliche Geschichte»

Unternehmerlektüre

 

„Die Panne – Eine noch mögliche Geschichte “ ist ein Meisterwerk; als Erzählung und als Hörspiel. Weil sein Auto eine Panne hat, gerät der Vertreter Alfredo Traps in eine Villa, in der vier pensionierte Juristen jeden Abend ein Gerichtsspiel abhalten, das ihnen als Zeitvertrieb und Jungbrunnen dient. Sie bringen es fertig, den banalen, normalen Traps, ohne dass er es überhaupt merkt, zum Eingeständnis eines Mordes zu bringen, eines perfekten Verbrechens! Nun wird sich Traps seiner Wichtigkeit erst bewusst. „Eine Ahnung von höheren Dingen, von Gerechtigkeit, von Schuld und Sühne“ steigt in ihm hoch, erfüllt ihn mit Staunen. Und wie ihn der Verteidiger reinwaschen will, da wehrt sich Alfredo mit aller Gewalt, er will getötet haben.

Dürrenmatt schrieb diese Komödie 1956, ein zeitloser Beitrag zur Diskussion über Verantwortung und Verantwortlichkeit des Individuums. Wie viele „Pannen“ doch alleine in den letzten paar Monate „geschahen“. Und wie viele Verantwortliche erst noch von Ihrer Verantwortung überzeugt werden müssen!

Auf einer langen Autofahrt (ganz ohne Panne) genoss ich diese „mögliche Geschichte“ als Hörbuch, meisterhaft gelesen von Christian Brückner. Vor einigen Jahren begann ich damit, meine Lieblingsautoren und –bücher nicht nur zu lesen, sondern auch zu hören. Ich bin immer wieder überrascht, wie viel Neues, wie viel Reichtum in scheinbar längst Bekanntem schlummert; überlesen, unverdaut verschlungen, oder schlicht nicht verstanden. Wie bereichernd achtsames Zuhören sein kann!

Absolut eindrücklich, die Kraft der Worte, gelesen und gehört. Wie einzelne Wörter ganze Leben neu geschehen lassen. Wie selbst Triviales plötzlich Bedeutung und Sinn kriegt. Wie stark und verführerisch das Verlangen ist, etwas Ausserordentliches, Besonderes zu sein, anstatt die eigene Einzigartigkeit bewusst und verantwortungsvoll zu leben!

Ich wünsche allen ein bereicherndes Zuhören.

 

Gebi Küng

Friedrich Dürrenmatt, geboren in Konolfingen (BE) am 5. Januar 1921, gestorben in Neuenburg am 14. Dezember 1990. Dürrenmatt studierte Philosophie, Germanistik und Theologie, gehört zu den bedeutendsten schweizerischen Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Dürrenmatt bedient sich tragisch-grotesker Elemente und schuf einen eigenen Typus der Tragikomödie. Populärste Stücke: Der Besuch der alten Dame (1956) und Die Physiker (1980). Dürrenmatt erhielt 1986 den Georg-Büchner-Preis.

Die Panne, Friedrich Dürrenmatt, 120 Seiten, Im Verlag der Arche Zürich, 1956
Als Hörbuch ungekürzt gelesen (112 Minuten) von Christian Brückner, Diogenes, ISBN-13 978-3-257-80153-8

 

About the Author
Gebi Küng

Gebi Küng unterstützt und entlastet Unternehmerpersönlichkeiten als Strategieberater und Private Advisor in anspruchsvollen Zeiten mit strategischer Klarheit, Zuversicht und frischen Perspektiven.

0

Comments

No comments yet

Leave a Comment

Submit

 

Get in Touch