Muss „Networking“ lästig, peinlich und langweilig sein?

 

Es ist ein herrlicher Frühlingsabend, sie haben viel gearbeitet und würden nun am liebsten den Abend mit ihren Freunden geniessen oder auch einfach nur in Ruhe ein gutes Buch lesen. Statt dessen gehen Sie an diesen Anlass. Schon von weitem hören Sie den Lärm einer Menschenmenge, die sich laut und angeregt nichts sagt. Was erwartet Sie wohl? „Small“ talk und Apéro „riche“, auf Deutsch Geschwätz und kein Nachtessen. Wieso tun Sie sich dies überhaupt an?

Wieso wohl! Karriere setzt nebst Fachkompetenz immer auch die richtigen Kontakte und Beziehungen voraus, also Netzwerke und Networking. Aber muss Networking deshalb zwangsweise auch lästig, peinlich und langweilig sein, das mit oder ohne Alkohol ausgehalten werden muss? Oder könnte es richtig getan sogar Freude bereiten?

Vergessen Sie das „working“; schaffen und pflegen Sie Beziehungen!

Kann man Networking überhaupt geniessen? Ja, vergessen Sie das „working“ und erinnern Sie sich an das gute Deutsche Wort dafür: Beziehungen. Schaffen und pflegen Sie Beziehungen! Arbeiten hat immer auch den Aspekt des Müssens und Sollens und ermüdet deshalb beide Seiten. Seien Sie mit sich und den anderen Menschen grosszügig und geniessen Sie besser das Kostbarste, das es überhaupt gibt: Gute Beziehungen und den gemeinsamen Austausch von Ideen und Gedanken.

Nehmen Sie sich die nötige Zeit und Gelassenheit, einen sympathischen Menschen anzusprechen. Manchmal hilft die Rolle des zuvorkommenden Gastgebers, lächeln Sie Ihr Gegenüber an und stellen Sie eine „S.A.F.E.“ Frage:

Situation: Knüpfen Sie an die aktuelle Situation an. Sind Sie regelmässig hier? Was führte Sie an diesen Anlassen?

Aktivitäten: Seien Sie aufmerksam und schliessen Sie auf mögliche Freizeit Aktivitäten. Sie haben eine gesunde Gesichtsfarbe, kommen Sie von einem Sportsurlaub?

Familie und Freunde: Familie und Freunde sind für die meisten etwas besonderes und bieten deshalb auch ein entsprechend grosses Feld für achtsame Fragen. Sie scheinen hier viele Menschen zu kennen. Ist Ihre Familie auch hier?

Ereignisse: Nehmen Sie ein aktuelles Thema und versuchen Sie, eine neue Perspektive dazu zu gewinnen. Wie schafft es Herr Göldi, sich immer wieder neu zu motivieren? Erstaunlich, wie natürlich Roger Federer wirkt. Was erdet Sie?

Präsent zu sein ist das grösste Präsent

Hören Sie nun aufmerksam zu. Gönnen Sie sich statt eines Apéro Häppchens eine Anschlussfrage, versuchen Sie neue Ideen und Gedanken zu erfahren. Unterdrücken Sie Ihren Reflex, sofort auch etwas Kluges zu sagen. Das grösste Präsent ist präsent zu sein, mit ganzer Aufmerksamkeit zuzuhören. Auch für Sie, denn nur so erfahren Sie Neues.

Bleiben Sie grosszügig. Auch wenn das Gespräch noch so fesselnd ist, lassen Sie ihren Gesprächspartner nach ein paar Minuten wieder los. Suchen Sie nach einer Möglichkeit, ihm etwas geben und die Beziehung, falls gewünscht, weiter zu entwickeln.

Laden Sie ihn zu einem Anlass ein, stellen Sie ihn jemandem vor, bieten Sie ihm einen Artikel oder Kontakt an. Machen Sie es sich zu einem Sport, kleine Geschenke herauszufinden und zu bereiten. Folgen Sie dabei dem Motto „Geben und Nehmen“, statt „Geben um zu Nehmen.

Machen Sie sich ein Geschenk, entwickeln Sie weitere Beziehungen

Bevor Sie sich dem nächsten Gesprächspartner zuwenden, erinnern Sie sich nochmals daran, was gut geklappt hat und was Sie beim kommenden Gespräch noch besser machen könnten, damit es für Sie noch bereichender wird.

Möchte ich noch eine andere Sicht zum Besprochenen erfahren? Möchte ich ein neues Thema? Oder gar: Welche Einzigartigkeit steckt in diesem unauffälligen Menschen?

  • Vergessen Sie Networking, konzentrieren Sie sich auf die Beziehung
  • Finden Sie das Sympathische im Menschen, sprechen Sie ihn freundlich an
  • Schaffen Sie eine angenehme Atmosphäre, seien Sie ein grosszügiger Gastgeber
  • Starten Sie mit einer „S.A.F.E.“ Frage
  • Es gibt kein grösseres Präsent, als präsent zu sein, hören Sie zu
  • Spüren Sie heraus, was Sie beide hier und jetzt wirklich interessiert
  • Vergessen Sie Ihre intelligenten Kommentare, stellen Sie kluge Fragen
  • Bleiben Sie grosszügig, bieten Sie etwas an und begrüssen Sie jemanden Neuen
  • Geniessen und schätzen Sie Ihre Kontakte

Ist es nicht ein herrlicher Frühlingsabend? Ist es nicht wunderbar immer wieder neu mit Menschen ins Gespräch zu kommen und neue Seiten zu erfahren? Geniessen Sie die Beziehungen und das Leben. Und wenn noch etwas fehlt in diesem Augenblick: Geben Sie es grosszügig!

 

About the Author
Gebi Küng

Gebi Küng unterstützt und entlastet Unternehmerpersönlichkeiten als Strategieberater und Private Advisor in anspruchsvollen Zeiten mit strategischer Klarheit, Zuversicht und frischen Perspektiven.

0

Comments

No comments yet

Leave a Comment

Submit

 

Get in Touch